Sachversicherungen

Sachversicherungen

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen ausführliche Informationen zu den zahlreichen privaten Sachversicherungen zur Verfügung und geben Ihnen Empfehlungen zur gewählten Versicherung.

Ich möchte mehr erfahren über:

Interior of a modern living room in color

Kfz-Versicherung

Die KFZ-Versicherung ist in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben. Der Halter eines Fahrzeugs muss zwingend eine Haftpflichtversicherung durch einen Versicherer nachweisen, sonst kann er das Fahrzeug nicht beim Straßenverkehrsamt anmelden. Dies erfolgt heutzutage mittels einer eVB-Nummer, der elektronischen Versicherungs-Bestätigung. Zusätzlich zur Kfz- Haftpflichtversicherung kann eine Teilkaskoversicherung und eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen werden. In der Teilkaskoversicherung sind unter anderem Schäden durch Feuer,  Diebstahl, Sturm/Hagel, Zusammenstoß mit Tieren und Glasbruch versichert. Die Vollkasko deckt darüber hinaus auch noch Schäden am eigenen Auto durch Vandalismus und selbst verschuldete Verkehrsunfälle.

Two men reporting a car crash for insurance claim

Was kostet eine Kfz-Versicherung ?

Die Grundlage bilden die Typklassen des Autos, sowie die Schadenfreiheitsklasse des Versicherungsnehmers. Die Typenklassen geben an, wie teuer ein Fahrzeug in einer Versicherung ist. Dabei gilt in der Haftpflicht eine Skala von 10 (günstig) bis 28 (teuer). In der Kaskoversicherung geht diese Skala bis 34. Bevor Sie sich ein neues Auto kaufen, können Sie anhand der Typklassen prüfen, ob es sich um ein Fahrzeug mit hohen oder niedrigen Versicherungskosten handelt. Die Schadenfreiheitsklasse oder auch die schadenfreien Jahre geben an, wie viel Rabatt Sie auf die Versicherungsprämie erhalten. So zahlen Sie mit 35 schadenfreien Jahren je nach Versicherer nur 20% des eigentlichen 100%- Beitrages. In der jährlichen Beitragsrechnung wird dies meist z.B. wie folgt ausgewiesen: SF 35 (20%). Zusätzlich spielen weitere Risikomerkmale wie Fahrerkreis, Wohneigentum, Abstellplatz des Autos, Kilometerleistung im Jahr, Alter und Wohnort eine Rolle. Es gibt also wirklich viele Parameter, die für jeden Einzelnen individuell berechnet werden müssen. Dabei hilft Ihnen unser Vergleichsrechner.

Schadenbeispiel:

Ein vor Ihnen fahrender PKW bremst plötzlich, Sie fahren auf und beschädigen den Kofferraum und die Stoßstange. Der Schaden am fremden Kfz wird durch Ihre Haftpflicht ersetzt und die Reparaturkosten am eigenen Fahrzeug durch die Vollkaskoversicherung, soweit diese im Versicherungsschutz enthalten ist.

Was sollte im Versicherungsschutz enthalten sein?

  • Weitgehender verzicht auf den Einwand der groben Fahrlässigkeit in der Voll- und Teilkasko
  • Rabattschutz
  • GAP-Deckung für Leasing- oder mittels Kredit finanzierte Fahrzeuge
  • Freie Wahl der Werktstatt

Motorradversicherung

Ihr Kraftrad benötigt für die Zulassung beim zuständigen Straßenverkehrsamt, ebenfalls wie bein PKW, eine eVB-Nummer. Ohne diesen Nachweis wird ihr Motorrad nicht zugelassen. Für Moped, Roller, Mofa oder Pedelecs mit Tretunterstüzung über 25 km/h, benötigen Sie jedes Jahr zum 01.03. ein neues sogenanntes Versicherungskennzeichen. Dabei wechsel die Farbe des Rahmen jährlich. Es gibt die Farben schwarz, blau und grün.  Das Versicherungskennzeichen erhalten Sie jedes Jahr direkt vom Versicherer. Für das Jahr 2018 gilt die Farbe blau.

Motorbike in Rome

Was kostet eine Motorradversicherung ?

Der Beitrag berechnet sich aus dem gewählten Versicherungsschutz (Haftpflicht, Teilkasko oder Vollkasko), sowie Fahrerkreis und Altersklasse. Für Krafträder mit amtlichen Kennzeichen hilft Ihnen unser Vergleichsrechner.

Tipps für Ihren Versicherungsschutz

  • Teil- oder Vollkasko bei neueren Krafträdern abschließen
  • Ein Motorrad kostet in der Haftpflichtversicherung meist nur wenig. Durch das angemeldete Krad können Sie  schadenfreie Jahre ansammeln, welche später auch für einen PKW genutzt werden können
  • Weitgehender Verzicht auf den Einwand der groben Fahrlässigkeit

Privathaftpflichtversicherung

Privatpersonen haften nach §823 BGB für alle Schäden in unbegrenzter Höhe, die sie Dritten schuldhaft zufügen. Damit ist die Privathaftpflichtversicherung eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt und sie zahlt bei Personen-, Sach-, oder Vermögensschaden.

Was kostet eine Privathaftpflichtversicherung ?

Die Prämie richtet sich nach Lebenssituation (Familie, Single, Alleinerziehend) und gewählter Versicherungssumme. Für Familien gibt es Policen bereits ab 4,87 € monatlich ohne Selbstbehalt (Stand 12/2017). Prüfen Sie Ihre eigene Absicherung über unseren Vergleichsrechner.

Antrag Privathaftpflichtversicherung

Schadenbeispiel:

Es hat geschneit, der Gehweg ist gefroren. Eine Frau stürzt vor Ihrem Haus, da Sie Ihrer Streupflicht nicht nachgekommen sind. Die Frau verlangt Schadenersatz und Schmerzensgeld.

Was sollte bei der Privathaftpflicht enthalten sein?

  • Wenigstens 5 Mio. € Versicherungssumme
  • Verlust von privaten und dienstlichen Schlüsseln
  • Update-Garantie

Hausratversicherung

Die Hausratversicherung schützt Ihren gesamten Hausrat (bspw. Möbel, Kleidung, Technik) innerhalb Ihrer Wohnung / Ihres Hauses gegen die Gefahren Feuer, Leitungswasser, Sturm/Hagel, sowie Einbruchdiebstahl und damit verbundenen Vandalismusschäden. Elementarschäden können ebenfalls in den Versicherungsschutz aufgenommen werden. Weiterhin werden diverse Kosten, wie zum Beispiel Hotelkosten übernommen, wenn die Wohnung durch einen Schadenfall vorübergehend unbewohnbar ist.

Luxurious Living Room in new home

Was kostet eine Hausratversicherung ?

Der Beitrag berechnet sich nach dem Wohnort und der Größe der von Ihnen bewohnten Wohnung und Höhe der Versicherungssumme. Nahezu alle Gesellschaften berechnen für eine durchschnittlich ausgestattete Wohnung in Deutschland einen Wert von 650,00 € pro Quadratmeter. Die Versicherer verzichten dann im Schadenfall auf den Einwand der Unterversicherung. Jedoch ist der Wert einer Wohnungseinrichtung individuell zu ermitteln. Steigende Zahlen durch Einbruch-Diebstahlschäden und Naturgewalten wie Sturm, Hagel und Elementarschäden raten zum Abschluss einer Hausratversicherung. Je nach Einbruchstatistiken oder auch häufigen Schlechtwetterlagen ist die Prämie für eine Hausratversicherung höher oder niedriger. Damit Sie selbst einen Beitragsüberblick erhalten, nutzen Sie bitte einfach unseren Vergleichsrechner.

Eine 100m²-Wohnung in der Essener Innenstadt können Sie über uns bereits ab 3,78 € monatlich versichern (Stand 11/2017).

Schadenbeispiel:

In der Wand bricht eine Wasserleitung und Leitungswasser strömt ungehindert in Ihre Wohnung und setzt diese unter Wasser. Teppiche, Tische, Stühle, Schränke, weitere Möbel, sowie deren Inhalt werden durch den Schaden unbrauchbar. Die Hausratversicherung ersetzt die Kosten an Ihren beweglichen Sachen. Die beschädigten Gebäudeteile, die fest mit dem Haus verbunden sind, bezahlt die Wohngebäudeversicherung.

Was sollte u.a. in der Hausratversicherung noch versichert sein?

  • Grobe Fahrlässigkeit
  • Update-Garantie um Leistungsverbesserungen ohne Vertragsumstellung zu erhalten
  • Rauch- und Rußschäden

Glasversicherung

Die Glasbruchversicherung bezahlt Schäden an der Gebäude- und/oder Mobiliarverglasung im Haushalt. Dazu gehören Vitrinen, Spiegel, Fensterscheiben und Cerankochfelder.

Was kostet eine Glasversicherung ?

Eine Glasversicherung wird meist im Zusammenhang mit einer Hausratversicherung oder Gebäudeversicherung abgeschlossen. Da die Glasversicherung in der Hausratversicherung auch das Glas des Mobiliars mitversichert ist es sinnvoll, diese zusammen mit einer Hausratversicherung abzuschließen. In unserem Hausrat-Vergleichsrechner können Sie die Glasversicherung extra einschließen, bzw. mit berechnen lassen.

Die Kosten belaufen sich beispielsweise bei einer Wohnung in der Essener Stadtmitte auf rund 3,00 € pro Monat (Stand 11/2017).

Dachausbau: Dachfenster Innen, geöffnet

Schadenbeispiel:

Ein Fußball zerstört die Fensterscheibe.

CPS Empfehlung:

Wenn Sie Eigentümer eines Hauses oder einer Wohnung sind, sollten Sie eine Glasversicherung zusammen mit der Hausratversicherung abschließen.

E-Bike- und Pedelec-Versicherung

Fahrräder im Haushalt sind über die Hausratversicherung gegen Diebstahl geschützt, sofern sich diese in der Wohnung oder im abgeschlossenem Keller befinden. Außerhalb der eigenen Wohnräume ist das Fahrrad nur gegen Diebstahl versichert, wenn dies explizit mit vereinbart wird oder bei einem Top-Tarif bereits inbegriffen ist. Die Absicherung kostet einen nicht unerheblichen Aufschlag und kann bei teuren Fahrrädern, insbesondere bei E-Bikes oder Pedelecs durchaus einen dreistelligen Betrag im Jahr ausmachen.

Close up of battery pack of an modern electric bicycle

Leistungen der E-Bike- oder Pedelec-Versicherung:

  • Diebstahl rund um die Uhr, weltweit
  • Brand
  • Teilediebstahl (auch Akku)
  • Vandalismus
  • Fall- oder Sturzschäden
  • Unfallschäden
  • Reparaturkosten
  • Freie Händlerwahl bei Reparatur
  • Sturm, Hagel, Überschwemmung, Lawinen, Erdrutsch
  • Feuchtigkeitsschäden (Akku, Motor und Steuerungsgeräten)
  • Elektronikschäden (Akku, Motor und Steuerungsgeräten)
  • Verschleiß bis Fahrradalter 3 Jahre (außer Reifen und Bremsen)
  • Bedienungsfehler
  • Material-, Produktions- und Konstruktionsfehler (nach Ablauf der gesetzlichen Gewährleistung von 24 Monaten)
  • Fahrradzubehör (Anhänger, Kindersitz)
  • Fahrradgepäck (Kleidung, Campingausrüstung)

Die Versicherung ist für jeden empfehlenswert, der ein neues E-Bike / Pedelec kauft oder besitzt, da wesentlich mehr Schäden versichert sind als nur der reine Diebstahl.

Was kostet eine E-Bike- und Pedelec-Versicherung ?

Das hängt in erster Linie vom Kaufpreis und der Vertragsdauer ab. Nutzen Sie dazu unseren kostenfreien Rechner von der Ammerländer Versicherung.

Die Versicherung für ein E-Bike mit einem Kaufpreis von 1.499,00 € erhalten Sie bereits für nur 7,14 € im Monat. (Stand 11/2017)

Schadenbeispiel:

Sie stellen Ihr E-Bike vor dem Supermarkt ab, kaufen dort ein und stellen bei Ihrer Rückkehr fest, dass der Akku vom E-Bike gestohlen wurde. Von der Hausratversicherung gibt es keine Leistung.

Was ist wichtig bei der E-Bike- und Pedelec-Versicherung?

  • Direkt nach dem Kauf versichern und Fahrradpass, sowie Anschaffungsrechnung aufbewahren

Wohngebäudeversicherung

Die Wohngebäudeversicherung versichert Ihre Immobilie gegen  Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel. Dazu sollten Sie die immer wichtiger werdende Elementarschadendeckung mit in den Versicherungsschutz einbeziehen. Sie zahlt unter anderem bei Überschwemmungen des Grundstücks durch Starkregen und Schäden durch Erdbeben.

Einfamilienhaus, Wohnhaus mit Garten

Was kostet eine Wohngebäudeversicherung ?

Wie in der Hausratversicherung kommt es darauf an wo Sie wohnen und wie groß Ihre Immobilie ist. Die Versicherungssumme wird üblicherweise auf zwei Wegen errechnet. Die Versicherungsgesellschaften rechnen mit der bewohnten Wohn- und Nutzfläche in Quadratmetern oder mit dem Wert 1914. Zuletzt genannter wird dann mittels dem Baupreisindex, welcher jedes Jahr aktualisiert vom Bundesamt für Statistik herausgegeben wird, ermittelt. Für 2018 liegt die Kennzahl bei aufgerundeten 1.400. Der mit Hilfe von Ermittlungsbögen ermittelte Wert 1914 wird dann mit dem Baupreisindex multipliziert, anschließend durch 100 geteilt und ergibt dann die Versicherungssumme in Euro. Beispiel: (20.000 Wert1914 x 1.400) / 100 = 280.000,00 €.

Nachstehend können Sie sich kostenfrei die passenden Ermittlungsbögen herunterladen:
Ein- und Zweifamilienhäuser
Mehrfamilienhäuser

Eine pauschale Aussage zu den Kosten ist also nicht möglich, da viele Faktoren die Prämie beeinflussen. Weiterhin bieten die Versicherer verschiedene Pakete an, die wiederum einen Aufschlag für verbesserte Leistungen, oder einen Nachlass aufgrund geringerer Leistungen zur Folge haben.

Einen ersten Überblick kann Ihnen unser Vergleichsrechner geben, der lediglich die Gesamtwohn- und Nutzfläche des Gebäudes benötigt. Für Mehrfamilienhäuser fragen Sie uns bitte direkt an.

Schadenbeispiel:

Ein Sturmtief zieht über Deutschland und deckt dabei das Dach Ihres Wohnhauses in großen Teilen ab. Die Versicherung übernimmt die Kosten für die Reparatur und Neueindeckung des Daches.

Was sollte in der Wohngebäudeversicherung enthalten sein?

  • Einschluss der groben Fahrlässigkeit bei Herbeiführung eines Versicherungsfalles
  • Einschluss Elementarschadendeckung
  • Einschluss der Zu- und Ableitungsrohre außerhalb des Grundstücks

Rechtschutzversicherung

Die Rechtsschutzversicherung hilft Ihnen, Ihr gutes Recht mit der Hilfe eines Anwaltes durchzusetzen. Dabei unterscheiden die Versicherer in der Hauptsache zwischen private Belange, berufliche Streitigkeiten, Verkehrsunfälle oder Miet- und Vermieter-Angelegenheiten. Einen Anwalt zu beauftragen ist keineswegs eine preiswerte Angelegenheit, da die normale Vergütung meist 250,00 € netto und mehr pro Stunde beträgt. Bei einem finanziell starken Gegner oder einem hohen Streitwert sind derartige Stundenlöhne nur schwer selbst aufzubringen.

Justitia Symbol für Gerechtigkeit vor Himmel mit Wolken

Was kostet eine Rechtschutzversicherung ?

Die Kosten unterscheiden sich nach gewählter Absicherung. Sie können beispielsweise nur den Verkehrs-Rechtsschutz, oder einen Komplettrechtsschutz versichern. Dieser beinhaltet üblicherweise den Schutz für den Privat-, Berufs-, Verkehrsrechtsschutz und zum Teil auch den Miet-/ Vermieterrechtsschutz, sowie Spezialstrafrechtsschutz

Den Verkehrsrechtsschutz bekommen Sie bereits für rund 4,60 € im Monat, den Komplettschutz bereits für unter 17,00 € monatlich, je nach gewähltem Selbstbehalt. (Stand 12/2017)

Nutzen Sie unsere kostenlosen Vergleichsrechner für Verkehrs-Rechtsschutz, sowie für die Komplettpakete. Im zuletzt genannten Rechner können Sie auch einzelne Bausteine abwählen.

Schadenbeispiel:

Streitigkeiten mit den Nachbarn. Die Musik ist ständig zu laut oder das Grillen auf dem Balkon wird als störend empfunden. In letzter Konsequenz hilft dann nur noch der Fachanwalt Ihrer Wahl.

Was sollte in der Rechtsschutzversicherung enthalten sein?

  • Verkehrsrechtsschutz im Straßenverkehr auf jeden Fall versichern
  • Unbegrenzte Versicherungssumme
  • Telefonische Rechtsberatung / 24h Anwaltshotline
  • Stichentscheid durch den eigenen Anwalt

Tierhalterhaftpflicht für Hunde

Grundlage für die Versicherung ist das Gesetz nach § 833 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch), Satz 1. Es gilt hier die Gefährdungshaftung , das heißt der Tierhalter haftet grundsätzlich für alle Schäden die sein Tier anrichtet. Die Haftpflicht greift ausdrücklich auch ohne Verschulden des Halters. Aufgrund der strengen Haftung empfehlen wir den Abschluss einer Tierhalterhaftpflicht für Hunde, die in einigen Bundesländern bereits zur Pflicht gemacht wurde.

Portrait of brown cute puppy with sunset bokeh background

Was kostet eine Hundehalterhaftpflicht-Versicherung ?

Für die Berechnung des Beitrages benötigen Sie lediglich die Tierrasse / Mischling und ob es sich dabei um einen Kampfhund handelt.

Eine Hundehalterhaftpflicht bekommen Sie mit 150,00 € Selbstbehalt bereits ab 3,88 € monatlich (Stand 12/2017)

Schadenbeispiel:

Sie sind mit Ihrem Hund unterwegs und treffen auf einen anderen Hund. Leider verstehen sich die beiden nicht und es kommt zum Streit. Ihr Hund bekommt dabei nichts weiter ab, der fremde Hund erleidet Verletzungen und muss vom Tierarzt behandelt werden. Die Kosten übernimmt die Hundehalterhaftpflicht, abzüglich eventuell gewählter Selbstbeteiligung.

Was sollte bei der Hundehalterhaftpflicht enthalten sein?

  • Die Versicherungssumme sollte wenigstens 5 Mio. € betragen
  • Deckschäden
  • Mietsachschäden, auch an beweglichen Sachen

Unfallversicherung

Die private Unfallversicherung schützt Sie im Falle eines Unfalles vor finanziellen Problemen, die im Wesentlichen durch einen längeren Krankenhausaufenthalt oder durch eine Dauer-Invalidität entstehen können. Die private Absicherung gewährt Ihnen eine 24h-Deckung mit weltweiter Geltung, anders als die Unfallabsicherung über die Berufsgenossenschaft Ihres Arbeitgebers. Dort haben Sie nur auf dem Weg zur Arbeit, während der Arbeit und auf dem Heimweg Versicherungsschutz. Nicht Berufstätige, vor allem Kinder und Hausfrauen, haben nur die Möglichkeit der privaten Absicherung. Dabei entstehen die meisten Unfälle im Haushalt und in der Freizeit.

Frau fällt von der Leiter

Was kostet eine Unfallversicherung ?

Die Kosten richten sich in erster Linie nach der Tätigkeit der versicherten Person. Körperlich tätige Menschen haben zwangsläufig ein höheres Risiko zu verunfallen und bezahlen daher mehr als nicht körperlich aktive Berufsgruppen. So muss ein Schreiner mehr bezahlen als ein Bürokaufmann. Weiterhin sind die Versicherungssummen ausschlaggebend für die Beiträge. Für eine ausreichende Absicherung sollte die Grundinvaliditätssumme wenigstens 100.000,00 € betragen.

Unser Vergleichsrechner hilft Ihnen bei der Prämienkalkulation. Ein 30-jähriger Bürokaufmann zahlt für eine Invaliditätsgrundsumme von 100.000,00 €, ohne Progression nur 5,75 € monatlich. (Stand 12/2017)

Schadenbeispiel:

Beim Ausflug mit dem Rad stürzt der Radfahrer über einen hoch stehenden Gully und fällt vor einen vorbeifahrenden PKW. Er verletzt sich dabei stark am Knie. Trotz Reha-Maßnahmen ist der vorherige Zustand nicht wiederherzustellen. Es verbleibt eine erhebliche Bewegungseinschränkung im Knie, die zu einer dauerhaften Teilinvalidität und damit zur Leistungspflicht des Unfallversicherers führt.

Was sollte bei der Unfallversicherung enthalten sein?

  • Mindestens eine Grundinvaliditätssumme von 100.000,00 €
  • Geringe oder keine Anrechnung der Mitwirkung von Krankheiten
  • Bauch- und Unterleibsbrüche durch erhöhte Kraftanstrengungen mitversichern

Pferdehalterhaftpflicht

Grundlage für die Versicherung ist das Gesetz nach §833 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch), Satz 1. Gemäß Gefährdungshaftung muss der Halter des Pferdes für alle Schäden aufkommen, die das Tier anrichtet. Die Haftung ist dabei unbegrenzt, auch wenn den Besitzer kein Verschulden trifft.

Was kostet eine Pferdehalterhaftpflicht ?

Es kommt auf das Stockmaß, Höhe der Versicherungssumme, den gewählten Selbstbehalt und auf die gewählten Leistungseinschlüsse, wie Deckschäden oder Reitbeteiligungen an.

Eine Pferdehalterhaftpflicht bekommen Sie für eine Versicherungssumme von 10 Mio. € und ohne Selbstbehalt bereits ab 7,65 € monatlich (Stand 11/2017)

Beautiful arabian horse run gallop in flower field

Schadenbeispiel:

Die Reitbeteiligung des Halters reitet im Wald über die gekennzeichneten Wege bis zur nächsten Gabelung, an der sich Fußgänger und Reiter begegnen. Die Wege sind schlecht einzusehen und es kommt zum Zusammenstoß zwischen einem Jogger und Ihrem Pferd. Der Jogger wird schwer verletzt, verlangt Schadenersatz und hohes Schmerzensgeld.

Was sollte bei der Pferdehalterhaftpflicht enthalten sein?

  • Reitbeteiligungen mitversichern
  • Update-Garantie für künftige Bedingungsverbesserungen
  • Mietsachschäden, auch an beweglichen Sachen

Drohnenhaftpflichtversicherung

Bereits seit dem Jahr 2005 besteht eine Versicherungspflicht von unbemannten Flugobjekten, unabhängig ob es sich um eine private oder gewerbliche Nutzung handelt. Der Pilot haftet grundsätzlich für alle Schäden, die verursacht werden.

Seit 2017 ist zudem die Verordnung zur Regelung des Betriebs von unbemannten Fluggeräten in Kraft. Darin werden folgende Punkte geregelt:

Drone usage in private property protection or real estate inspection
  • Ausweichpflicht: Drohnen müssen bemannten Luftfahrtzeugen, sowie unbemannten Freiballons ausweichen
  • Kennzeichnungspflicht: Ab 250g muss eine Plakette mit Namen und Adresse des Eigentümers an der Drohne angebracht sein
  • Kenntnisnachweis: Ab einem Drohnengewicht von 2kg, außer beim Betrieb auf Modellfluggeländen, muss eine Pilotenlizenz oder eine Prüfbescheinigung in Form eines „Drohnenführerscheins“ vorhanden sein
  • Nutzungserlaubnis: Für das Fliegen von Drohnen über 5 kg, sowie bei Nacht ist Erlaubnis der Landesluftfahrtbehörde erforderlich. Auch ab Höhen von 100m und mehr ist eine Ausnahmeerlaubnis erforderlich
  • Verbote: Jegliche Behinderung des Luftraums, Betrieb von Drohnen unter 5 kg außerhalb der Sichtweite, Betrieb in sensiblen Gebieten, sowie über Wohnungsgrundstücken ab einem Gewicht von 250g
  • Gewerbliche Nutzung: Eine entsprechende Erlaubnis ist ab einem Gewicht von 5 kg nötig

Was kostet eine Drohnenversicherung ?

Das ist von der Nutzung, dem maximalen Startgewicht, Region und Selbstbehaltes abhängig. Nutzen Sie dazu unseren kostenfreien Vergleichsrechner.

Eine 5kg schwere Drohne, die privat, weltweit eingesetzt wird, bei 0€ Selbstbehalt kostet ab 7,94 € im Monat (Stand 11/2017)

Schadenbeispiele:

Der Pilot verliert die Kontrolle über seine Drohne, welche dann auf einen Fußgänger herabstürzt und diesen am Kopf verletzt. Bei 5 kg können erhebliche gesundheitliche Schäden die Folge sein.

Eine Drohne stürzte auf die Autobahn A8 und richtete erhebliche Personen- und Sachschäden an.

Was sollte bei der Drohnenversicherung enthalten sein?

  • In vielen Top-Tarifen der privaten Haftpflichtversicherungen sind Drohnen für den versicherten Personenkreis (Vater, Mutter, Kind) bis zu einem Gesamtgewicht bis 5kg mitversichert – ABER ACHTUNG: Sollte ein Dritter (bspw. Freund des Versicherungsnehmers) die Drohne steuern, wird dieser im Schadenfall in Regress genommen. Bei einer separaten Drohnenversicherung kann dies nicht passieren.
  • Ausreichende Versicherungssummen wählen, denn im genannten Schadenbeispiel können 1,5 Mio. € durchaus knapp werden, Empfehlung wenigstens: 3 Mio. € für Personen- und Sachschäden
  • Auf die Mitversicherung „Steuerung durch Smartphone“ achten, soweit die Drohne die Steuerung darüber zulässt

Handy- und Tablet-Versicherung

Die Deckung umfasst Sturz- und Bruchschäden, Wasserschäden, Bedienungsfehler und Diebstahl. Während der Garantie sind Diebstahl und die unsachgemäße Behandlung nicht gedeckt. Damit bleiben Sie in diversen Schadenfällen selbst auf den Kosten sitzen.

Was kostet eine Handy- und Tablet-Versicherung ?

Die Kosten hängen vom Gerät, dessen Preis und dem gewählten Selbstbehalt ab. Nutzen Sie unseren Vergleichsrechner.

Ein Smartphone, Neupreis 1.000 €, ohne Selbstbehalt können Sie ab monatlich 12,99 € (Stand 11/2017) versichern.

close-up on woman hand using phone outdoor lifestyle

Schadenbeispiel:

Sie sitzen auf einer Parkbank und genießen das Wetter und auch die schöne Aussicht. Ohne es zu bemerken wird Ihr Handy aus Ihrem Rucksack entwendet.

Was sollten Sie bei der Handy- und Tablet-Versicherung beachten?

  • Versichern Sie alle Gefahren, besonders Diebstahl
  • Abschlussfrist „3 Monate nach Kauf“ beachten
  • Zeitwertstaffel für Ersatzleistungen in den ersten Jahren berücksichtigen

Tierkranken- und OP-Versicherung

Hier geht es um Ihren liebsten Vierbeiner, egal ob Katze, Hund oder Pferd, den Sie komplett krankenversichern können oder auch nur die Kosten notwendiger Operationen. Falls sich Ihr Hund, Ihre Katze oder Ihr Pferd durch einen Unfall schwer verletzt oder bei Erkrankungen die notwendigen Behandlungen oder Operationen in einer Tierklinik erforderlich machen, zahlt diese Kosten die Tierkrankenversicherung.

front leg wrapped by bandage

Was kostet eine Tierkranken- und OP-Versicherung ?

Die Unterscheidung findet sich in der Größe der Tiere, um welches Tier es sich handelt, Rasse, Alter, gewählter Selbstbeteiligung und Gesundheitszustand. Nutzen Sie daher unseren Vergleichsrechner, um die genauen Beiträge zu errechnen.

Eine OP-Kostenversicherung für einen Hund mit Schulterhöhe 40cm, erhalten Sie bereits ab 9,96 € monatlich (Stand 11/2017).

Schadenbeispiel:

Ihr Hund oder Ihre Katze wurde vom Auto angefahren, der Fahrer ist aber aufgrund Unfallflucht nicht zu ermitteln. Beim Tierarzt muss das Tier aufgrund der Verletzungen operiert werden. Außerdem sind Spritzen und entsprechende Medikamente notwendig.

Was sollte bei der Tierkranken- und OP-Versicherung enthalten sein?

  • Leistung auch bei Teilnarkose
  • Kostenübernahme bei Kastration
  • Nachbehandlung
  • Keine Begrenzung auf eine Jahreshöchstleistung
  • Erstattung bis zum 3-fachen Satz der Gebührenordnung
  • Verzicht auf das ordentliche und außerordentliche Kündigungsrecht
  • kurze Vertragslaufzeiten, monatliche Kündigung jederzeit möglich